Projekte

Es scheint immer unmöglich,
bis es Vollbracht ist.

– Nelson Mandela

Neue Klassenzimmer für hunderte Kinder

Dank unserer Freundin Joséphine Niyikiza und Partnerorganisation love4all  konnten wir Kontakte nach Ruanda schliessen. Joséphine’s Familie und Verwandtschaft ist heute noch in Kibuye zu Hause und engagiert sich in der Stadt.

Zur Zeit besuchen 1257 Mädchen und Knaben die Ecole Primaire Kuruganda, welche von 24 Lehrer unterrichtet werden. Unsere Spendenorganisation konnte im 2019 ein komplettes Klassenzimmer mit Inventar realisieren. Unter der Bauleitung des Schulleiters Habyarimana Callixte wurde der Bau des neuen Klassenzimmers innert kürzester Zeit umgesetzt.

Infrastruktur in
Waisenhaus und Schule

Diane E. Davis führt in Monrovia zwei Schulen und ein Waisenhaus. Eine beeindruckende Frau, die Ihr Leben den Kindern von Liberia gewidmet hat. Ihre Geschichten vom Krieg, von Ebola aber auch die Probleme von heute gehen ans Herz. Über 700 Kinder lernen in ihren Schulen rechnen, schreiben und lesen. Noch heute leider ein Privileg. Im Waisenhaus finden 28 Kinder ein Zuhause, einige von Ihnen verloren Ihre Eltern durch Ebola.

Die Schule und das Waisenhaus sind gut organisiert. Trotzdem wird unter Zuständen unterrichtet, welche für uns Schweizer kaum vorstellbar sind. Im Informatikraum stehen Computer, wie sie in unseren Häusern seit Jahren nicht mehr stehen. Was an Geld und Material fehlt, kompensieren die Schulleitung und die Lehrer mit Engagement und Herzblut.

RUN FOR hat bis dato den Bau eines Sportplatzes auf dem Schulgelände, den Umbau der Bibliothek und des Lehrerzimmers sowie Geräte für das Labor finanziert.

Einstieg in das Berufsleben

Wie in vielen anderen Ländern auch, ist der Berufseinstieg für Jugendliche in Ruanda fast unmöglich. Das Global Happiness Center ist eine Initiative von Emanuel Iyamuremye aus der Hauptstadt Kigali. Das Zentrum im Kicukiro district möchte insbesondere Jugendlichen und jungen Menschen den Berufseinstieg ermöglichen.

Damit der Beruf NäherIn und CoiffeurIn erlernt werden kann, haben wir uns für die Beschaffung und Finanzierung von Nähmaschinen und der nötigen Coiffeureinrichtungen und -instrumente eingesetzt. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit mit unserer Partnerorganisation love4all aus Rapperswil-Jona.

Investitionen in die Schulinfrastruktur

Constance Briggs-Collins ist die Schulleiterin und Gründerin des JECOR Learning Center, welche wir im 2018 kennenlernen durften. Mit sehr viel Herzblut, Kreativität und Engagement leitet sie die Schule. Rund 200 Kinder besuchen Spielgruppe, Kindergarten und die Primarschule. Constance vermittelt neben dem eigentlichen Lehrplan vor allem kreatives Arbeiten und den Umgang mit neuen Medien. Die bunte Infrastruktur ist sehr gepflegt und die Schulzimmer sind gut ausgestattet.

Seit 2019 haben wir in eine Überdachung im Aussenbereich und Bodenbeläge in den Schulzimmern und die Pflasterung des Schulhofes ermöglicht.

Startkapital für den Liberia Marathon

A new Beginning – unter diesem Motto stand der Liberia Marathon 2015. Der Marathon fand bereits im Jahr 2011 und 2013 statt. Im 2014 musste der Marathon aufgrund der Ebolaepidemie abgesagt werden. Der Marathon steht für Identität, insbesondere der jungen Bevölkerung. Werte wie Toleranz, Respekt und Rücksicht werden genauso vermittelt wie Gesundheits- und Ernährungsprinzipien.

Juliane Weymann, welche Simon während seiner Zeit in Liberia kenngelernt hat, ist Mitorganisatorin des Libaria Marathons. Die Spendenorganisation Run For unterstützte den Marathon im Vorfeld mit einem Beitrag von $ 4000. Nach der turbulenten Zeit im letzten Jahr war dieser Anlass für die Gesellschaft in Liberia von grosser Bedeutung.

  • Kriterion Monrovia Spende Run For

Aufklärung während Ebola-Epidemie

Eine der grossen Schwierigkeiten während Ebola war die Aufklärung der Menschen. Viele Menschen Liberias leben abgelegen. Wie informiert und sensibilisiert man diese Menschen. Moderne Medien und Kommunikationsmittel kennen sie nicht. Für viele Menschen war Ebola lange nur ein Gerücht. Nach dem Ausbruch der Epidemie startete die Studentenorganisation Kriterion Monrovia eine Aufklärungskampagne. Am 18. Oktober 2014 überreichten wir der Organisation 5’000$. Über 200 Studenten reisten in die entlegensten Winkel des Landes, um die Menschen über Ebola aufzuklären.

Im 2015 produzierte Kriterion Monrovia einen Dokumentarfilm: Together – Understanding Kills Ebola. Eindrückliche Bilder zeigen das Engagement der Studentenorganisation und Verzweiflung der Bevölkerung.

Wo wir aktiv sind

Einblick auf unsere Projektliste

2014Kriterion MonroviaUnterstützung Ebola-Aufklärungskampagne
2015Liberia MarathonStartkapital für Organisation
2015Schule Diana E. DaviesBau Basketball- / Sportplatz auf Schulgelände
2016Schule Diana E. DaviesUmbau Bibliothek und Lehrerzimmer
2018Schule Diana E. DaviesFinanzierung Schulmaterial für Labor
2019JESCOR Learning CenterÜberdachung Aussenanlage
2019JESCOR Learning CenterPflasterung Schulhof
2019Waisenhaus Diana E. DaviesFinanzierung Tische, Regale, Matratzen und einen Gefrierschrank
2019Ecole Primaire KurugandaBau Klassenzimmer mit Inventar
2020JESCOR Learning CenterSanierung Bodenbeläge in den Schulzimmern
2020Ecole Primaire KurugandaBau zweites barrierefreies Klassenzimmer
2021Global Happines Center Beschaffung von Nähmaschinen und Coiffeureinrichtungen für Berufseinstieg