Ruanda

Rwanda in Kürze

Rwanda/Ruanda – ein Staat im Herzen Afrikas, grenzend an Burundi, Uganda, Kongo und Tansania, wird auch «Land der tausend Hügel» genannt. Dank seiner einzigartigen Flora und Fauna erfährt das Land vermehrt auch einen Tourismusboom. Und trotzdem zählt das am dichtesten Bevölkerte Land Afrikas mit 13 Millionen Einwohner zu einem der ärmsten Länder weltweit. Hauptstadt ist Kigali.

Leider erlebte der Staat, der an der afrikanischen Hauptwasserscheide von Nil und Kongo liegt, auch einige Schicksalsschläge. So war es vor dem 1. Weltkrieg eine deutsche Kolonie, danach wurde es belgisches Völkerbundsmandat und bevor es 1962 in die Unabhängigkeit gelang war es noch UN-Treuhandsgebiet.

1994 war wohl das schlimmste Jahr der Geschichte Ruandas für die Bevölkerung: Durch Konflikten zwischen Völkergruppen wurde bei einem Völkermord rund 800’000 Einwohner umgebracht. Nach Angaben von UNICEF leiden jetzt noch über 600’000 Kinder unter dem Völkermord, die entweder alleine oder mit nur einem Elternteil aufwachsen und weit unter der Armutsgrenze leben.

Fakten und Zahlen

Kigali
12.187.400 (Stand 2018
Kinyarwanda
Ruanda-Franc (RWF)
 26.338 km²
 BIP/Einw. nominal 787 USD (176.)